Smart City Berlin

Die Technologiestiftung zeigt mit dem Report "Smart City Berlin - Urbane Technologien für Metropolen" die Themen auf, die im Zusammenhang mit den weltweit zu beobachtenden Smart City Aktivitäten besonders berlinrelevant sind. Mit einer Übersicht über wichtige Berliner Forschungsaktivitäten zum Thema, einer Zusammenstellung der Schwerpunkte der Smart City Aktivitäten von Berliner Technologieanbietern und einer Zusammenstellung der wichtigsten Referenzprojekt in Berlin zeigt die Technologiestiftung, was Smart City für Berlin konkret bedeutet.

Wesentliche Handlungsempfehlungen sind Visualisierung und Anstoß von Impulsen für eine Smart City Berlin durch Pilot- und Leuchtturmprojekte in öffentlichen Gebäuden und an mindestens einem ganzen Straßenzug oder Platz; Living Labs – Orte, an denen neue smarte Technologien in „echter“ Infrastruktur erprobt werden können;  Open Labs – in diesen kann die Nutzbarkeit neuer Anwendungen verbessert werden – und Testflächen für Mobilitätskonzepte.

Wer Smart City sagt, muss auch Open Data sagen!

Auch hinsichtlich Normen und Standards für Gateways, über die Infrastrukturen vernetzt werden sollen, und hinsichtlich neuer Finanzierungs- und Anreizmodelle ist Handlungsbedarf. Nicht zuletzt wird eine Strategie des Berliner Senates eingefordert.

Durch einen Workshop für Entscheider aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung hat die Stiftung erste Umsetzungsschritte angestoßen: Die Workshopteilnehmer haben sich inzwischen als Netzwerk formiert. Der Senat hat mit der Erstellung eines Masterplanes Smart City begonnen.


Ansprechpartner*innen

Christian Hammel
Dr. Christian Hammel
Innovation Policies & Research Leitung
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 30
Anne-Caroline Erbstößer
Anne-Caroline Erbstößer
Innovation Policies & Research Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 31