Bibliotheken als Orte der digitalen Bildung


Im Rahmen von „Digitales Lernen Berlin“ waren Dr. Dieter Müller und ich als Referent*in und Ideengeber*in zum Fortbildungstag „Digitale Anwendungen für die Projektwoche“ am 6. März in die wunderbare Bibliothek am Luisenbad eingeladen. Ein qualitativ hochwertiges Programm unterschiedlicher Akteure bot der Zielgruppe Lehrer*innen Inspiration für ihre zukünftigen Schulprojekte. Vielleicht ist ja auch was für dein Projekt dabei? Hier ein kleiner Querschnitt:

Als Einstieg konnte man sich am Programmieren des menschlichen „Laura-Bots“ im Workshop der Haba Digitalwerkstatt mit Zielgruppe Grundschule versuchen. Gar nicht so einfach, die korrekte Handlungsanweisung zu geben – „Dreh dich!“ (Laura dreht sich und dreht sich… in die falsche Richtung) Also nochmal: „Drehe dich 90° nach links!“ Super, hat geklappt! Dann ging es gleich ans erste kleine Projekt mit code.orgScratch & Co.
Die Kollegin Daniela Neumann von Science on Stage etwa präsentierte die neueste Publikation „Coding im MINT-Unterricht“. Nebenbei gab es einen interessanten Einblick in die Autorenarbeit mit den beteiligten Lehrer*innen. Wer hatte schon etwas von Coding-Experimenten im Unterricht gehört? Einzelne Hände gehen nach oben. Aber macht nichts – das Potenzial wurde schnell klar!
Dann hat uns mal wieder Christian Ritschel von Enlighten Sciences, einer Ausgründung aus dem DLR, beeindruckt. Er hatte das Herzstück eines Fallturms dabei, mit welchem man – wie der Name schon sagt, im freien Fall – verschiedene Experimente im Unterricht durchführen kann. Eine Action-Cam dokumentiert das Spektakel.

Und was haben wir in unserer Konferenzwundertüte für die Lehrer*innen als Inspiration mitgebracht? Von Dr. Dieter Müller gab es einen Workshop zum kreativen Programmieren und unseren frei lizenzierten Bildungsmaterialien aus dem Projekt Coding Klassenfahrt. Das Interesse war groß – und der Raum voll! Ich selbst war an dem Tag ziemlich energiegeladen – perfektes Timing, um im Vortrag von unserer Mission, weiteren Projekten und Partizipationsmöglichkeiten zu berichten. Nicht ohne Grund hat unser Bereich „Empowerment“ im Titel ;)

Zum Abschluss noch einmal „Bravo“ zum Veranstaltungsort: Bibliotheken sind wichtige Zukunftsanzeiger und Orte auf dem Vormarsch der Digitalisierung! Vom datengestützten Ausleihsystem, über Bücher mit Augmented Reality bishin zum richtigen Maker Space – in Berlin schon längst an der Tagesordnung. Speaking of – schon mal das coole Escape Game eben dieser Bibliothek am Luisenbad ausprobiert? Auch der Musik-Makerspace der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf scheint vielversprechend.

Arbeitest du selbst an einer Bibliothek und möchtest gern euer Angebot durch digitale Bildung ergänzen? Oder denkst über Programmier-Workshops und die Einrichtung eines Makerspaces nach? Dann informiere dich bei uns über die Möglichkeiten und leihe dir unsere Hacking Box kostenfrei aus. Vom Testen zusammen mit deinen Kolleg*innen bis hin zum ersten eigenen Workshop – probiere es einfach mal aus!