Urbane Produktion: Von der Idee zum Prototyp der smarten Fabrik

In Schöneweide ist ein Prototyp für die smarte Fabrik  der Zukunft geplant. Ein Workshop am 30. März beschäftigte sich damit, wie diese Fabrik genau aussehen soll.

Seit zwei Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Digitale Produktion und den Folgen für die Stadtentwicklung in Berlin. Wir sind davon überzeugt, dass die urbane Produktion für Berlin interessante Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Jetzt nimmt das Thema Fahrt auf. So ist in Schöneweide ein Prototyp für die smarte Fabrik  der Zukunft geplant. Ein Workshop am 30. März beschäftigte sich mit der Frage, wie genau diese Fabrik aussehen soll.

Von der Idee zum Produkt

In Berlin Oberschöneweide, einem der Berliner Zukunftsorte, in direkter Nachbarschaft zur Hochschule für Wirtschaft und Technik, ist die Zukunftsfabrik für Industrie 4.0 geplant.

„Unter Mitwirkung verschiedener HTW Berlin Professoren, praxiserfahrenen Unternehmen und der Technologiestiftung Berlin ist das Projekt eines integrierten Zentrums für Fragen der vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0) entstanden und formuliert worden.“ aus: Innovations- und Technologiezentrum Industrie 4.0, Konzeptskizze WISTA Management GmbH vom 18.01.2017

Thomas Niemeyer vom Regionalmanagement Berlin Schöneweide zeigt auf den Campusplan der Hochschule für Wirtschaft und Technologie in Oberschöneweide. Noch ist hier Brache, aber im Umfeld füllt es sich zusehends. In direkter Nachbarschaft zur Wissenschaft, Forschung und Lehre sowie einigen High-Tech Unternehmen werden sich die Ideen rund um die urbane Produktion in einem konkreten Gebäude, an einem überaus passenden Ort mit bedeutender Industriegeschichte manifestieren.

Noch keine smarte Fabrik, aber ein erster Schritt.

Der ideale Raum

Um eine vorausschauende und passgenaue Planung vorzudenken, lud die Wista Management GmbH gemeinsam mit uns und dem VDI/VDE Innovation+Technik GmbH am 30. März zu einem Design-Thinking Workshop ein. Der Einladung folgte eine bunte Mischung aus Unternehmern, Startups, Planern und Standortentwicklern – genau die richtige Mischung für die Überlegungen. In drei Gruppen wurden Umfeld, Raum und Service-Angebot für die smarte Fabrik entwickelt. Die Ergebnisse sind sehr inspirierend.

  • Umfeld: Digitale „Rund-um-Wohlfühl“ Plattform für Startups, KMU und Nachbarschaft, Sharing Angebote für die Nachbarschaft und für Gäste und eine Innovations-Schnell-Fähre vom Alexanderplatz nach Schöneweide
  • Raum: Dreiteiliges, vertikal gestaffeltes Gebäude mit flexiblen Grundrissen und gläserner Fabrik
  • Services: 5 Level mit Angeboten für die Öffentlichkeit bis hin zu einer Zukunftswerkstatt und differenzierten Programmen für Startups und KMU zu Industrie 4.0

Ausgerüstet mit unserem Report, einer Machbarkeitsstudie und den Ergebnissen des Workshops, steht einem gelungenen Entwurf für ein Innovations- und Technologiezentrum, der das Potenzial für einen Prototyp einer smarten Fabrik der Zukunft hat, nichts mehr im Wege. Bis zum Tag der Eröffnung sind es sicherlich noch ein paar Tage hin, aber schon jetzt sehen wir einen innovativen Prozess für ein Zentrum zur Förderung von Industrie 4.0 in Berlin. An einem besonderen und außergewöhnlichen Ort, der ein Zeichen für ein digitales, smartes Berlin setzen kann. Wir bleiben dran und wünschen gutes Gelingen!

Die Ideen werden visualisiert

Mehr Informationen zum Thema bei uns erhältlich

Bereits vor zwei Jahren haben wir begonnen, uns mit Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu Industrie 4.0 und deren bedeutenden Teilbereichen für Berlin auszutauschen. Übereinstimmend wurde die Produktion in der Stadt, also die urbane Produktion, als eine vielversprechende Entwicklungsmöglichkeit für Berlin bewertet. Hier wurde die Idee geboren, Industrie 4.0 und die Bedeutung für die Berliner Stadtentwicklung genauer zu betrachten. Im vergangen Jahr haben wir untersucht, was dran ist an den neuen Technologien, warum die Produktion in der Stadt wichtig ist und wie sie sich auf die Berliner Stadtentwicklung auswirkt. Es wurde deutlich, dass die Digitalisierung, neue Produktionstechnologien und die wachsende Stadt starke Impulse für Standortentwickler und Unternehmer der klassischen Produktionsbranchen setzen.

Projekt "Produktion in der Stadt"
Report "Produktion in der Stadt" (2016)
Studie "Berliner Zukunftsorte" (2012) 


Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben