Blog


Digital im Verein

Am 05. Dezember ist internationaler Tag des Ehrenamtes. Da ich mich in diesem Jahr mit der Digitalisierung der ehrenamtlich engagierten Berliner*innen beschäftige, ist das ein guter Anlass einmal zu schauen, wie es in meinem Umfeld aussieht.


Virtuelle Zwillinge, Monetarisierung von Onlineangeboten und Streaming-Fatigue

Seit Februar arbeitet Silvia Faulstich im Projekt kulturBdigital. Kaum hatte sie ihre erste Veranstaltung, einen Erfahrungsaustausch mit Kulturschaffenden zum Thema Culture meets Coder erfolgreich durchgeführt, änderten sich mit dem Lockdown Aufgaben und Themen. Im Interview schaut sie zurück und nach vorn auf das Jahr 2021.


Sensoren für das Tempelhofer Feld – Das war unsere „IoT Field Kitchen“

Teach the teacher: Bei der Veranstaltung IoT Field Kitchen wurden grundlegende Kenntnisse zum Internet of Things vermittelt.


Öffentliches Gestalten im CityLAB Berlin

Dieser Artikel wirft einen Blick auf die Angebote und Formate, die wir im CityLAB entwickelt haben, um die öffentliche Verwaltung enger mit einzubeziehen und für neue Veränderungsprozesse zu öffnen.


13. LoRaWAN und TTN – Treffen, zum zweitenmal online

Am Freitag, den 13.11. fand online das 13. LoRaWAN- und TTN-Treffen statt. Dr. Christian Hammel zieht ein Fazit.


Innovationspreis 2020: Alles online, wir sind dabei

Ab sofort und bis zum 27.11. sind wir mit einem Stand auf dem virtuellen Marktplatz des Innovationspreises vertreten. Man kann den Stand jederzeit besuchen, sich über unsere aktuellen Projekte informieren und neueste Studien runterladen.


Die Kraft der Offenen Daten

Interview zu unserer Plattform Gieß den Kiez, über Offene Daten und Berliner Straßenbäume.


Welche digitalen Infrastrukturen braucht der Kultursektor?

Welche gemeinsamen digitalen Services und Strukturen können den Berliner Kulturbetrieb sinnvoll unterstützen? Was gehört zur digitalen Souveränität der Kulturschaffenden und wie sieht eine resiliente Infrastruktur aus? Heute Nachmittag sprechen rund 200 Teilnehmer*innen aus dem Kulturbereich bei der 3. kulturBdigital-Konferenz mit weiteren Expert*innen, dem Berliner Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, und dem Vorstandsvorsitzenden der Technologiestiftung, Nicolas Zimmer, über Fragen wie diese.


„Deutungshoheit abgeben, gesellschaftliche Vielfalt abbilden“

Auf die Digitalisierung müssen die Zeitungen reagieren. So hat die Berliner Zeitung das Projekt „Open Source“ gestartet, das die Leserschaft einlädt, Beiträge einzusenden. Zum neuen Selbstverständnis und ersten Erfahrungen ein Interview mit der Kulturredakteurin und Kuratorin des Projekts Dr. Petra Kohse und Dr. Mirko Schiefelbein aus der Geschäftsführung der Berliner Zeitung.


Vernetzte Quartiere für die Energiewende

Warmwasser, Heizung, Licht: Rund ein Drittel der Energie, die wir verbrauchen, wird für die Bewirtschaftung von Gebäuden genutzt. Dabei können Gebäude, wenn sie richtig ausgerüstet und vernetzt werden, sogar selbst zu Energiequellen werden und wesentlich dazu beitragen, die Energieziele zu erreichen, die sich Berlin gesetzt hat. Das zeigt unser aktueller Report.