Neue "Mitbewohner*innen": Herzlich willkommen!

Berlin erhält eine Geschäftsstelle für die Zukunftsorte. Mit dem Aufbau ist die WISTA Management GmbH beauftragt. Sitzen werden die Mitarbeiter*innen bei uns am Bayerischen Platz. Wir freuen uns!


Henner Bunde, Staatssekretär bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, stellte die neue Geschäftsstelle heute Morgen vor. Aufgabe der Geschäftsstelle ist es, die Profilierung der Zukunftsorte zu unterstützen, deren Vernetzung und Kooperation zu fördern, sodass sich Berlin im regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerb als wissenschaftsnaher Wirtschaftsstandort prägnanter als bisher präsentieren kann. Ziel ist es, sowohl national, als auch international Fachkräfte anzuwerben und Ansiedlungen von Hochtechnologieunternehmen zu fördern.

Die Geschäftsstelle, die in unseren Geschäftsräumen am Bayerischen Platz einziehen wird, ist mit zwei Personen besetzt (Leitung und Projektmitarbeiter*in). Die Tätigkeit ist zunächst auf drei Jahre begrenzt. Zur Finanzierung stehen Mittel aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und Mittel des Landes Berlin zur Kofinanzierung zur Verfügung. Es ist beabsichtigt, die Tätigkeit der Geschäftsstelle in den nächsten Jahren soweit zu etablieren und zu verstetigen, dass auch über die Fristgrenze der GRW-Förderung hinaus die Profilierung, Vernetzung und Vermarktung der Zukunftsorte betrieben wird.

Als Zukunftsorte gelten insbesondere der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof, der Biotech-Campus Berlin-Buch, der Campus Charlottenburg/City West, der Clean Tech Business Park Berlin-Marzahn, der EUREF-Campus Schöneberg, der Technologiepark Humboldthain, der Forschungs- und Produktionsstandort Schöneweide, der Campus Berlin-Dahlem mit dem Technologie- und Gründungszentrum FUBIC, der Flughafen Tegel als Urban-Tech-Standort und der Flughafen Tempelhof als Standort für Kreativwirtschaft.

Weitere Infos