High Tech treibt Berlins gute Wirtschaftsentwicklung

In der vergangenen Woche veröffentlichte die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung neueste Zahlen zur Wirtschaftsentwicklung.

Erneut ist das Wachstum in Berlin mit 2,2 Prozent höher als der Bundesdurchschnitt, der bei 1,8 Prozent liegt. Dieses Wachstum ist möglich, weil Berlin in den letzten Jahren konsequent auf Innovation gesetzt hat. Die Technologiestiftung Berlin beobachtet die Entwicklung und veröffentlicht regelmäßig Fakten und Daten, die das Innovationsgeschehen und damit den Hintergrund der Berliner Wirtschaftsentwicklung erhellen. Ob wir – wie im Technologieradar – das Patentgeschehen untersuchen oder – wie in der kürzlich vorgestellten Innovationserhebung – Berliner Unternehmen nach ihren Innovationsvorhaben fragen: Immer wird deutlich, dass Berlin ein besonderes High Tech-Profil entwickelt und damit auch wirtschaftlich immer erfolgreicher wird. Branchen wie die Medizintechnik und Bereiche, die eng mit den Informations- und Kommunikationstechnologien verknüpft sind, wachsen und wachsen. Dafür tut Berlin auch einiges: Vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen investieren überdurchschnittlich in Forschung und Entwicklung und bieten viele neue Produkte an. Und es wird gegründet wie an kaum einem anderen Standort in der Bundesrepublik.

Die Kurve geht weiter nach oben. High Tech passt zum Standort Berlin mit seiner vielfältigen Wissenschafts- und Forschungslandschaft und den gut qualifizierten Berlinerinnen und Berlinern.

Wer sich weiter über das Berliner Innovationsgeschehen informieren will, findet hier die Publikationen der Technologiestiftung.