Aus dem Keller in die Cloud

Die Zukunft im Gebäude als interdisziplinäre Herausforderung

Aktuelle Entwicklungen der Digitalisierung zeigen: Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Auch der Bereich der Haustechnik und der Gebäudeautomation ist in einem Wandel begriffen, der schnelle Veränderungen mit sich bringt. Das Internet der Dinge (IoT) zieht nicht nur in Wohnungen ein, auch Gebäudeteile und technische Anlagen vernetzten sich. Neue Anbieter drängen mit offenen Plattformen zum Datenaustausch auf den Markt. Standardisierung und Schnittstellenmanagement in der Verbindung mit einem digitalen Abbild der Realität ermöglichen innovative Geschäftsmodelle bei der Nutzung von Gebäudedaten.

Welche Chancen und Risiken bestehen, wenn wir mehr und mehr mit intelligenten Dingen zusammen leben? Finden wir es heraus!

Zusammen mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin und dem Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft veranstalten wir eine Woche zur Zukunft der Digitalisierung im Gebäude. Vom 19.11.  bis zum 23.11.2018 blicken wir in die Welt des Internet der Dinge, erhalten Einblicke in neue Entwicklungen bei der Gebäudeautomation, wollen herausfinden, was durch neue Technologien zur Digitalisierung im Gebäude entsteht und vieles mehr. In Fachvorträgen aus den unterschiedlichsten Disziplinen und anwendungsnahen Workshops werden uns innovative Technologien und zukunftsweisende Entwicklungen näher gebracht. In vielen Fachforen bietet sich die Gelegenheit mit Experten, Startups und Anwendern ins Gespräch zu kommen.

Zur Eröffnung am 19.11. laden wir Sie herzlich ein:
Zukunftstage Smart Building@Internet der Dinge