Neuigkeiten

03.06.2015

Langjährige MINT-Nachwuchsförderung zeigt Wirkung

Technologiestiftung Berlin freut sich über die Unterstützungszusage für ihr einstiges Förderprojekt GenaU


Beitrag teilen

Über insgesamt acht Jahre hat die Technologiestiftung das Schülerlabornetzwerk GenaU gefördert, in dem sich die Schülerlabore an wissenschaftlichen Einrichtungen und Museen in Berlin und Brandenburg zusammengeschlossen haben. Die Technologiestiftung hat damit einen Beitrag dazu geleistet, dass die Region Berlin-Brandenburg zur Region mit einem bundesweit einmaligen Angebot im Bereich der MINT-Nachwuchsförderung wurde.

Inzwischen liegt eine schriftliche Zusage der Senatsverwaltung für Wissenschaft vor, das GenaU – Netzwerk ab 2016 für zwei Jahre aus Landesmitteln zu unterstützen. Insbesondere wird zukünftig die bislang von der Technologiestiftung und GesamtMetall geförderte regionale Koordinierungstätigkeit von GenaU abgesichert.

Dieses verstärkte Engagement hatte Berlins Wissenschaftsstaatssekretär Steffen Krach anlässlich der 10. Jahrestagung von LernortLabor, dem Bundesverband der Schülerlabore, zugesagt. Staatssekretär Krach hob hervor, dass Schülerlabore beim Heranführen von Schülerinnen und Schülern an die MINT-Fächer eine herausragende Rolle einnehmen und das Land daher dieses Instrumentarium erhalten und weiter entwickeln wolle.

Für die Technologiestiftung ist dies eine Bestätigung ihrer langjährigen Unterstützung für GenaU.

Vorstandsvorsitzender Nicolas Zimmer: „Mit der Überführung dieser für die nachhaltige Innovationsfähigkeit der Stadt wichtigen Nachwuchsförderung in die Trägerschaft des Senats hat die Technologiestiftung ein langjähriges Projekt erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns über die damit verbundene Anerkennung unseres intensiven Engagements für die MINT-Nachwuchsförderung.“

Dass die Arbeit der Technologiestiftung im Bildungsbereich Wirkung zeigt, legt auch eine im Frühjahr erschienene Publikation des Stifterverbands nahe. In einem Ranking wurde der Arbeitsmarkt für den sogenannten MINT-Bereich geprüft, in dem Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammengefasst sind. Sowohl bei den Studierenden und den beschäftigten Wissenschaftlern als auch bei der Diversität gehört Berlin zur Spitzengruppe der Bundesländer.


Beitrag teilen

Ansprechpartner

Dieter Müller
Dr. Dieter Müller
Empowerment & Capacity Building Leitung
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 60