Wahlbezirke Editor

Vor jeder Wahl müssen die Wahlbezirke in den jeweiligen Berliner Bezirken auf ihre räumliche Festlegung geprüft und angepasst werden. Der Grund dafür sind ständig stattfindende Änderungen der Bevölkerungszahlen: In der Regel sollte ein Wahlbezirk nicht mehr als 2.500 deutsche Einwohner*innen beinhalten. Dieses Tool wurde entwickelt, um Teile des Prozesses der Neufestlegung von Wahlbezirken zu automatisieren und somit die Mitarbeitenden der bezirklichen Wahlämter zu unterstützen. Für den hier gezeigten ersten Prototypen, wurden exemplarisch Daten vom Bezirk Tempelhof-Schöneberg aus dem Europa-Wahljahr 2019 verwendet.

Mehr Informationen dazu, wie dieser Prototyp entwickelt wurde, gibt es in diesem ausführlichen Blogpost auf dem Blog des Ideation & Prototyping Lab der Technologiestiftung. Der Quellcode des Prototyps ist auf GitHub verfügbar.

Der Wahlbezirke Editor ist ein Tool der Open Data Informationsstelle (ODIS). ODIS ist ein Projekt in Zusammenarbeit zwischen der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und der Technologiestiftung Berlin.

Durchgeführt von:

Gefördert von:


Benjamin Seibel
Dr. Benjamin Seibel
Ideation & Prototyping LabLeitung/Leitung CityLAB
Victoria Boeck
Victoria Boeck
Ideation & Prototyping LabWissenschaftliche Mitarbeiterin Open Data