Stiftung Analytische Röntgenphysik

Für kleine und mittlere Unternehmen der optischen Technologien Zugang zur Forschung möglich machen – das war die Idee hinter der Gründung der Stiftung analytische Röntgenphysik.

An der Stiftungsprofessur Analytische Röntgenphysik sind kleine und mittlere Unternehmen beteiligt. Sie schlossen sich 2009 zusammen, um die exzellente Forschung der Arbeitsgruppe um Birgit Kanngießer an der Technischen Universität Berlin zu verorten und beauftragten die Technologiestiftung Berlin, den Rahmen für ihr Engagement zu schaffen. So entstand unter dem Dach der Technologiestiftung eine sogenannte Verbrauchsstiftung, in der sich die Stifter in einem begrenzten Zeitraum und mit überschaubaren Finanzmitteln engagieren.

Zunächst für sieben Jahre, doch in 2016 fanden sich erneut 13 kleine und mittlere Unternehmen, die die erfolgreiche Konstruktion um weitere sieben Jahre verlängerten.

Die Stifterunternehmen engagieren sich aber auch über ihre Zuwendungen hinaus für Forschung und den wissenschaftlichen Nachwuchs. Sie stellen immer wieder Räume und Geräte zur Verfügung und ermöglichen den Studierenden so gute Einblicke in die Praxis, ohne hierfür exklusive Ergebnisse zu erwarten.

Lehrraumgebäude Chemie und Physik
Humboldt-Universität Berlin. Veröffentlicht unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Mehr Informationen


Ansprechpartner*innen

Dieter Müller
Dr. Dieter Müller
Empowerment & Capacity Building Leitung
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 60