Zweites LoRaWAN Gewinner-Gateway in Betrieb

Der gestrige Nebel war kurzfristig durch klare Sicht unterbrochen. Die nächsten Gewinner waren auf dem Dach. Im Wedding funkt seit gestern das nächste der verlosten Gateways.

Wir danken Tasso Mulzer und den IT'lern der Beuth dafür, dass sie mit der Gateway-Spende des Fördervereins der Technologiestiftung einen Standort an der Beuth-Hochschule möglich gemacht haben.

Nachdem im Sommersemester eine erste Studierendengruppe aus der technischen Informatik der Beuth mit unserer Unterstützung zeigen konnte, dass LoRaWAN sich sehr gut dafür eignet, dass Bürger ihre eigenen Messdaten erheben und sich dafür ein Gateway noch selbst installieren musste, hoffen wir, dass mit dem neuen Gateway seinen Zweck in der Lehre erfüllt und noch mehr Studierende die Möglichkeit haben, mit dieser neuen Technik zu experimentieren.

Über Nacht haben auch einige fleißige Mapper gemappt, so dass wir heute Reichweiten bis Spandau und bis Steglitz gesehen haben.

 

 


Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben