Warum Innovationslabore scheitern

Ende September war ich zu Gast beim „Tech2D Forum“ der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) eingeladen, um über die Bedeutung von Innovation Labs für den öffentlichen Sektor zu sprechen. Der Aufbau eigener Digitalkompetenz und das Experimentieren mit neuen technischen Möglichkeiten wird auch für öffentliche Einrichtungen immer wichtiger, haben diese doch oft den Ruf, in Sachen Digitalisierung etwas träge zu sein.

In meinem Vortrag habe ich ausgeführt, welche Probleme beim Aufbau eines eigenen Innovationslabors auftreten können und wieso viele dieser Labs letztlich an der Trägheit und Beharrungskraft ihrer eigenen Mutterorganisation scheitern. Für das Online-Magazin „Apolitical“ habe ich die wesentlichen Punkte nochmal in einem Artikel zusammengefasst.

Zum Artikel (englisch)