Vernetzte Energie im Quartier

In unserer aktuellen Publikation stellen wir Berliner Lösungen für die Energiewende vor.

Was haben so unterschiedliche Quartiere wie der Campus Adlershof, das Gewerbegebiet Motzener Straße und die Zero City Schöneberg am Südkreuz gemeinsam? Allen gemeinsam ist, dass hier die Gebäudeklimatisierung sowie Ver- und Entsorgung viel stärker vernetzt sind als das üblicherweise der Fall ist und dass diese Vernetzung einen viel effizienteren Umgang mit Ressourcen ermöglicht. Hier wird Energie beispielsweise vor Ort aus Abwärme der Produktion gewonnen und verbraucht, werden die Gebäude effizient beheizt und das Regenwasser wird so versickert, dass es ein gutes Mikroklima unterstützt.

Was genau wer wo macht, kann man jetzt in der Publikation "Vernetzte Energie im Quartier" nachlesen. Hier sind die Projekte zusammengetragen worden, die bei unserer gleichnamigen Veranstaltungsreihe seit Dezember 2015 vorgestellt wurden. Die Zusammenstellung zeigt , wie digitale Tools zu effizienter Energieversorgung beitragen können und wie vernetzte Quartiere dazu beitragen, dass Berlin seine Klimaziele erreicht und sich zur Smart City entwickelt.

Die Publikation, für die Prof. Dr.Claudia Kemfert einen Gastbeitrag geliefert hat, wirft auch einen Blick in die Zukunft und stellt Technologietrends für die energetische Zukunft der Quartiere vor wie Blockchains, Visualisierungen, LoRaWAN-Netze und ähnliches.