ODIS in Buenos Aires

Open Data 2018 Konferenz in Buenos Aires


CityVis 2018 - Ausstellung

Austellung von Technologiestiftung Berlin und Fachhochschule Potsdam zeigt die Visualisierungen von urbanen Daten.


Fahrrad 4.0

Fahrradfahren und Offene Daten. Das passt wunderbar zusammen und kann am Ende zu einer verbesserten Planung führen.


„Die Prognosen zeigen allesamt nach oben“

Die Studie zeigt erstmals die branchenübergreifende Entwicklung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz in unserer Region. Ein Interview mit Nicolas Zimmer.


Transparenz in digitalen Zeiten: Die Möglichkeiten sind gestiegen, die Ansprüche aber auch

Wir haben uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency Deutschland angeschlossen. Welche Ziele verfolgt die Initiative? Ein Interview mit Jörg Mühlbach


1. Open Data Lunch: Stimmung eingefangen, Bedarfe ermittelt

Zum Auftakt der neuen Open Data Informationsstelle (ODIS) haben wir am 30. Mai das erste „Open Data Lunch“ für Beschäfti...


„Die meisten sind schnell begeistert von Open Data“

Am 16. Mai stellten wir gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe die neue Open Data-Informationsstelle (ODIS) vor. Die Stelle bietet allgemeine Informationen, betreut aber auch zu technischen Details und entwickelt die Open Data-Instrumente für Berlin weiter. Im Interview erläutert Victoria Dykes, die ODIS betreut, wieso sie sich für die Weiterentwicklung von Open Data in Berlin engagiert und wie sie sich die ODIS-Arbeit vorstellt.


Mehr Unterstützung für Open Data-Projekte der Berliner Verwaltungen

Wir betreuen die neue Open Data-Informationsstelle für die Berliner Verwaltungen. Sie wurde heute vorgestellt.


Was bringt Open Data für Städte?

Letzte Woche landete der Geschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds mit der Äußerung in den Schlagzeilen, d...


Datenjournalismus: Ergänzung, Weiterentwicklung oder Disruption eines traditionellen Berufsbilds?

Sollten Journalist*innen Ahnung von Statistik haben? Musst Du programmieren können, um Dich Datenjournalist*in zu nennen...