„Wir können grundlegende Fragen nicht outsourcen“

Die Diskussion um die Corona App hat gezeigt: Die Erhebung von Mobilitätsdaten wird besonders kritisch gesehen Gleichzeitig ermöglichen es gerade Mobilitätsdaten, das Zusammenleben besser zu organisieren. Wie gehen wir zukünftig mit diesem Konflikt um? Ein Interview mit Christian J. Larsen, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter Projekte mit Mobilitätsdaten begleitet.


Gesamte Gebäudedaten auf einen Blick: „EnergyMap Berlin“

Mit dem Report Das Intelligente Quartier, der sich mit der datentechnichen Vernetzung ganzer Stadtquartiere beschäftigt, haben wir im letzten Jahr ein Zukunftsthema der digitalen Stadtentwicklung aufgegriffen. Doch die Daten von Gebäuden und ihrer Umgebung sind noch weitgehend unerschlossenen. Das möchte das Forschungsprojekt EnergyMap ändern.


Zum Stand der Dinge der Smart City-Strategie

"Digitalisierung ist kein Ziel, was wir erreichen wollen, sondern ein Instrument für den Wandel." Interview mit Dr. Niklas Kossow, Projektmanager des Smart City-Strategieprozesses, zum Stand der Dinge.


Mit Open Source durchs Jahr

Open Source erhält als Baustein einer demokratischen Technologiepolitik immer mehr Aufmerksamkeit. Das CityLAB widmet sich mit dem Aktionsfeld Open Source im Rahmen des Aktionsjahres „Berlin - Europäische Freiwilligenhauptstadt“ den vielen Facetten dieses Themas.


Für eine offene Stadt

Wir launchen eine Seite zu Berliner Open Source-Projekten und laden alle herzlich ein, uns weitere Projekte zu nennen sowie die bereits vorhandenen offenen Codes zu nutzen und weiterzuentwickeln.


Gemeinsame Datengrundlage zu Wohnungslosigkeit schaffen

Auch wohnungslose Menschen können von mehr und/oder visualisierten Daten profitieren. Das machte ein Workshop deutlich, der die Bandbreite des Themas umriss, den Handlungsbedarf zeigte und am Ende zu einem regen Austausch von Telefonnummern führte.


Der intelligente Kiez

Mobilität, Energie, Ressourcen und Lebensqualität: Diesen Herausforderungen müssen sich Städte heute und noch mehr in der Zukunft stellen, heißt es in der aktuellen Studie der Technologiestiftung Berlin “Das intelligente Quartier“. Was heißt das konkret? Und wie „intelligent“ kann ein Kiez sein? Zusammenfassung der Veranstaltung vom 09.09.20 von Thomas Prinzler.


LoRaWAN- & TTN-Treffen, erstmals virtuell

Am Freitag, den 18.09., fand das 12. LoRaWAN-Treffen der Berliner Community statt. Diesmal nicht in der Technologiestiftung am Bayerischen Platz, sondern im Cyberspace. Der Blogbeitrag fasst die Ergebnisse zusammen.


„Viele sind gefordert, Offenheit zu praktizieren“

Je enger wir unsere Gebäude miteinander vernetzen, desto effizienter können wir sie nutzen. Dafür müssen wir allerdings Daten mit unseren Nachbarn teilen. Das zeigt unser aktueller Report zu vernetzten Quartieren, der heute erscheint. Wir sprachen mit der Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, über Gebäudenachrüstung, Effizienz und einen offenen Umgang mit Daten.


11. LoRaWAN und TTN-Treffen in der Technologiestiftung

Am 29.11. war bei uns das 11. Berliner LoRaWAN-Treffen. Themen (u.a.): aktuelle Zahlen zur Entwicklung des Netzes, Smart City und LoRaWAN. Bericht zum Treffen bei uns im Blog.