Grundsicherung in Berlin

Berlinweit gibt es ca. 84.000 Menschen, die staatliche Unterstützung in Form von Grundsicherung zur Sicherung ihres Lebensunterhalts bekommen. Die Open Data Informationsstelle für die Berliner Verwaltung (ODIS) bietet jetzt eine Datenvisualisierung dazu an, die die Situation veranschaulicht und auch die dahinter liegende Entwicklung sichtbar macht.

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (SenIAS) veröffentlicht eine beträchtliche Menge offener Daten zu Sozialleistungen online. Aber dieses Angebot bleibt meistens unausgeschöpft: Viele wissen nicht, dass diese Daten existieren, und die Daten selbst sind oft schwierig für Laien zu verstehen, die nicht mit verwaltungsspezifischen Terminologien vertraut sind.  

Analyse und Visualisierung von Daten können jedoch auch komplizierte Themen einem allgemeineren Publikum zugänglich machen. So lassen sich wertvolle Einblicke und Mehrwerte für eine Vielzahl von Gruppen generieren, darunter Politiker*innen, Verwaltungsangestellte und auch Bürger*innen. Um dies zu veranschaulichen, hat die Open Data Informationsstelle (ODIS) in Zusammenarbeit mit SenIAS Daten zur Grundsicherung in Berlin aufgearbeitet und auf einer Seite präsentiert.

Anhand erklärender Texte und drei verschiedener Visualisierungen stellt die Seite dar, was für Einblicke durch die Daten möglich sind – und wie Datenvisualisierung den Mehrwert von offenen Daten aufzeigen kann. Mit einer Kartendarstellung auf der Seite ist es möglich zu sehen, welche Stadtteile besonders hohe Anteile von Grundsicherungsempfänger*innen haben (und wo zum Beispiel möglicherweise zusätzliche soziale Infrastruktur nötig ist). Ein Diagramme bildet ab, wie die Zahlen der Grundsicherungsempfänger*innen in den letzten 12 Jahren kontinuierlich gestiegen sind.

Weitere wertvolle Erkenntnisse kann man sicher aus der Daten ziehen – und Dank der Bereitstellung der zugrundliegenden Daten als Open Data kann jede*r die Daten erkunden und eine eigene Analyse und Visualisierung unternehmen.

mehr