"Gewinnspiel" LoRaWAN-Gateways: Gewinner*innen stehen fest


Wir hatten im Oktober angekündigt, dass wir dank einer Spende unseres Fördervereins LoRaWAN-Gateways verlosen können. Mit mehr LoRaWAN-Gateways in der Stadt, die am offenen Netz von The Things Network betrieben werden, ermöglichen wir mehr Interessierten, Technologien für das Internet of Things (IoT) zu erlernen und sie selbst auszuprobieren.

Bei der Auswahl der Gewinner*innen haben wir deshalb vorgeschlagene Standorte bevorzugt, die

  • wegen der Reichweite möglichst oberhalb üblicher Dächer liegen,
  • an Standorten liegen, an denen LoRaWAN noch nicht verfügbar ist, oder
  • an Standorten liegen, bei denen mit einer intensiven Nutzung für Bildung und Lehre zu rechnen ist.

Dank der großzügigen Spende und neuer Geräte auf dem Markt,können wir insgesamt sechs Gateways vergeben.

Die Gewinner*innen sind:

  • Carsten Natzke mit einem Standort in der 17.Etage in der Potsdamer Innenstadt
  • Michael Abend mit einem Dachstandort in Rosenthal (Pankow)
  • die Beuth-Hochschule mit einem Dachstandort im Wedding
  • die Hochschule für Technik und Wirtschaft mit einem Dachstandort in Schöneweide
  • Philipp Borgers und Kaya Deniz mit einem Dachstandort am Tempelhofer Feld
  • S.L. Lutz mit einem Dachstandort in Alt-Schönow (Zehlendorf)

Wir gratulieren und  freuen uns auf den Ausbau von LoRaWAN in Berlin, damit mehr Enthusiasten die Chance bekommen, diese neueTechnologie auszuprobieren. Wir danken dem Förderverein für die Spende und allen Gewinner*innen, dass sie Standorte bereitstellen, die die Experimentiermöglichkeiten mit dieser Technik weiter verbreiten.


Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben