Engagement für das innovative Berlin

Der Förderverein Technologiestiftung Berlin bietet anwendungsorientierten Wissenschaftlern und innovativen Unternehmern eine ganze Palette von Möglichkeiten, in Berlin für Innovationsthemen aktiv zu werden. In einem Interview stellt Ulrich Misgeld den Verein und seine Arbeit vor.

Was sind die Ziele des Fördervereins?

Die Ziele des Fördervereins sind die Unterstützung der Stiftung mit den Mitteln des Vereins sowie die Förderung angewandter Forschung aus Berlin. Dafür bietet uns die Stiftung Projekte an, die ohne Gelder des Fördervereins nicht realisiert oder durch ein solches Engagement verstärkt werden können. Im letzten Jahr beispielsweise wurde mit Geldern des Fördervereins neue Hardware für die Hacking Box der Stiftung angeschafft. So können noch mehr Interessenten die Box kostenlos ausleihen und damit Coden lernen. Es ist aber nicht nur eine „Geldbeziehung“: Über die Stiftungsarbeit halten sich zum Beispiel die Firmen-Mitglieder über die wissenschaftliche Entwicklungen Berlins informiert. Das geschieht über gemeinsame Veranstaltungen und über die immer aktuellen Publikationen der Stiftung.

Wer kann Mitglied werden?

Wir sprechen besonders Firmen an, die über die Veranstaltungen - aber durchaus auch individuell - Zugang zu dem wissenschaftlichen Potential Berlins suchen, um Anregungen für ihre eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu gewinnen. Wir freuen uns gleichzeitig über Professoren der Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die Kontakte zu entsprechenden Unternehmen aufbauen wollen.

Wie kommt man am besten in Kontakt?

Der einfachste Weg, um mit uns in Kontakt zu kommen, ist, über unsere Geschäftsstelle eine kurze Mail zu schreiben mit der Bitte um einen Mitgliedsantrag. Auf der Stiftungs-Website ist auch der Flyer des Fördervereins verfügbar mit näheren Informationen.