Ei, Ei, Ei, was haben wir denn da?

Die Technologiestiftung ist manchmal ein kleiner Spielplatz der Möglichkeiten. Ob Regentrude, IoT-Temperaturüberwachungssytem oder eine eigene Wetterstation. Die Kolleginnen und Kollegen geben sich reichlich Mühe unsere Räumlichkeiten am Bayerischen Platz ein wenig spezieller zu gestalten. Nur um zu zeigen: Ja, es ist möglich!

Das hat auch einen guten Grund – die Hacking Box. Das Projekt setzt sich seit vielen Jahren für Digitale Bildung ein und begreift sich nicht nur als individuelle Hardware-Leihe. DIY ist das Credo. Wir haben daher bei unseren Hacking-Expertinnen Carolin Clausnitzer und Sara Reichert nachgefragt: Was würdet ihr in ein Hacking-Box-Osterkörbchen legen? Welches sind die nützlichsten Bestandteile der Hacking Box? Jetzt in der Galerie!

Übrigens: Ob Hackathon, Summit, Festival oder Workshop. Die Hacking Box unterstützt viele Veranstaltungen in und um Berlin. Wie im Büroalltag ist Mitgestalten das Zauberwort. So auch dieses Jahr auf dem (kostenfreien) Netzfest am 4. und 5. Mai, wo LED-Blumenwiesen aus recycelten Material entstehen. Kommt vorbei!