Digitale Tools selber bauen

Über einen Fahrraddynamo ein Handy aufladen, die Luftqualität im Raum messen, intelligente Masken basteln, die melden, wenn der Abstand zum Mitmenschen zu klein wird: Unser Format Offene Werkstatt im CityLAB ist mit entsprechenden Themen immer am Puls der Zeit. Für alle, die nicht kommen können, gibt es einige Anleitungen auch auf Github. Wer jetzt im Lockdown Zeit hat, kann hier gute Anregungen finden – und nebenbei seine digitalen Kompetenzen ausbauen.

Gestartet war die Offene Werkstatt im Januar mit einer Veranstaltung, die ganz auf die dunkle Jahreszeit abgestimmt war. Es ging um Pflanzen und wie man ihnen mit digitalen Hilfsmitteln und einer „künstlichen Sonne“ über den Winter helfen kann. Im Februar stellte sich Freifunk Berlin vor und zeigte, was sich hinter dem Begriff Internet of Things verbirgt. Doch dann machte Corona alle Pläne zunichte. Mitte März kam der erste Lockdown und überraschte selbst Sara Reichert und Carolin Clausnitzer, die Macherinnen der Werkstatt im CityLAB, so stark, dass sie die März-Veranstaltung ausfallen lassen mussten. Im April allerdings waren sie schon wieder ganz aktuell: mit einer Werkstatt zum Thema Masken.

Die Werkstatt ist auch online nie langweilig

Und seither sind die beiden wieder im Tritt. Jeden letzten Freitag im Monat bieten sie die Offene Werkstatt an. Im Sommer, als Corona für einige Wochen in den Hintergrund trat, gab es zum Thema Fahrradkraftwerk auch mal wieder eine Live-Veranstaltung, bevor im September wieder alles ins Netz verlegt werden musste. Aber auch da wird es nie langweilig: Die Bauanleitungen gibt es als Stationen auf dem Miro-Board, Kamera auf den Arbeitstisch gerichtet und dort wird alles zusammengesteckt. Wenn es mal hakt, sind alle Augen gespannt auf den Monitor gerichtet und für alle ein großes Erfolgserlebnis, wenn der Fehler gefunden ist.

Die Resonanz auf das Angebot der Offenen Werkstatt ist groß. Viele wollen nicht immer nur digitale Tools einkaufen, sondern haben auch Spaß daran, selbst etwas zu entwickeln, Es gibt ein Stammpublikum, das keine Veranstaltung verpassen will, aber es kommen auch immer wieder sehr viele Leute dazu, die sich für bestimmte Themen interessieren und sich neue Anregungen holen. Auch sind alle Altersgruppen vertreten, Rentner*innen, die technisch auf dem Laufenden bleiben wollen, genauso wie junge Eltern mit ihren Kindern, interessierte Student*innen, Lehrer*innen/Pädagog*innen.

Die Werkstatt im CityLAB auf Github

Offene Werkstätten 2020

  • 31.01. Goldener Daumen
  • 28.02. Freifunk zu Gast
  • 24.04. Maskenball
  • 29.05. Crashkurs 3D-Druck und 3D-Desigh
  • 26.06. OFF THE GRID
  • 31.07. Feldforschung: Tempelhofer Feld als Partizipationsraum
  • 25.09. Fahrrad als Kraftwerk
  • 30.10. Fahrrad als Kraftwerk II – Jetzt wird gelötet!
  • 27.11. Lüften hilft! Wir bauen einen Luftqualitätsmesser

Nur im März wurde die geplante Werkstatt wegen des ersten Lockdowns abgesagt und im August war Sommerpause.

Und: Wir freuen auf das nächste gemeinsame Werkstattjahr! Wer Ideen und Anregungen dazu hat: Bitte gerne bei uns melden!