Asien in Berlin - „Smartness“ verbindet

Technologiestiftung diskutiert innovative Smart City Projekte mit Taipei und Thailand in der Asien Pazifik Woche

In diesem Jahr wurde die Asien Pazifik Woche (APW) vom Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V. und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe mit einem neuen Format – Fachkonferenzen zur Digitalisierung - aufgefrischt. Eine gute Gelegenheit für die Technologiestiftung, ihre Expertise einzubringen und über den Tellerrand Richtung Asien zu senden und zu empfangen.

Die Planungen begannen mit der Rückkehr von Dr. Benjamin Seibel, Leiter unseres Ideation & Prototyping-Labs, von der TICTeC@Taipei im September 2017, auf der er BerlinMinecraft als Stadtplanungsinstrument vorgestellt hat. Von dort hatte er den perfekten Kontakt für unser Thema mitgebracht: Dr. Chen-Yu Lee, Direktor des Taipei Smart City Project Management Office (TPMO), ist unserer Einladung gefolgt und hat am 24. April gemeinsam mit Nicolas Zimmer (Vorstandsvorsitzender Technologiestiftung), Staatssekretär Christian Rickerts (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe) und dem Leiter der National Innovation Agency Thailands, Dr. Pun-Arj Chairatana „smart cities - innovative projects in Asia and Berlin“ vorgestellt und Ansätze diskutiert.

Ein weiterer Referent wurde aus Papier gestaltet und ans Mikrofon gelassen, stellte sich allerdings als Intervention einer Künstler*innengruppe im Rahmen der APW heraus und obwohl auch sein Beitrag auf gute Resonanz und Laune stieß, nahm er dann doch nicht an der Diskussion teil.

Berlin zeigte, wie integrierte Projekte und Open Data als Schlüssel für den Wandel im Energie- und Mobilitätsbereich dienen. Kühlschränke als Batterien in lokalen Supermärkten waren ein anschauliches Beispiel, wie die Flexibilisierung im Einzelhandel sich ökologisch und ökonomisch auf eine intelligente Stadt auswirken. In Taipei werden innovative Projekte von Anbietern mit dem TPMO durchgeführt und bei Erfolg von der Regierung eingesetzt, in Thailand treiben die regionale Unternehmen und  Kommunen die Smart Cities im Land.

Auch wenn beim Thema Smart City meist die Technologien, Sensoren und Daten im Vordergrund stehen, sind sich die Referenten einig, dass es wichtig ist, die Leute mitzunehmen. Es müssen immer wieder Anlässe geschaffen werden, um die Technologien für die Stadtgesellschaft zu übersetzen und die Herausforderungen - Infrastruktur, Mobilität, Umwelt, Verwaltung, Sicherheit, Wohnen - gemeinsam anzugehen.