Neuigkeiten

23.09.2014

OER-Finanzierungsmodelle

Technologiestiftung präsentierte Panel auf der OERde14


Beitrag teilen

Für welche Leistungen im OER-Bereich werden Finanzierungen eigentlich benötigt, welche Zielgruppen würden zahlen und welche Wege sollten die Finanzströme nehmen? Der Workshop der Technologiestiftung Berlin auf der OERde14 zeigte, dass noch sehr grundsätzliche Fragen rund um das Thema der OER-Finanzierung offen sind.


Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Vertreterinnen und Vertreter aus dem Hochschulbereich, aus NGOs und Wirtschaft sowie Lehrerinnen und Lehrer, waren am 12. September im Rahmen der OERde14 zum Panel „Nachhaltige Finanzierungsmodelle für OER“ gekommen. Eingangs hatte das Referat von Stefan Probst von der Open Source Business Foundation zum Thema eine gemeinsame Diskussionsgrundlage geschaffen. Er stellte den Business Modell Canvas mit seinen neun Komponenten vor, zu denen beispielsweise eine klare Zielgruppendefinition und ein vorab aufgestellter Aktivitätenplan gehören.


In den beiden folgenden Diskussionsrunden wurde schnell deutlich, dass viele ganz grundsätzliche Fragen wie die nach dem eigenen Selbstverständnis noch offen sind und weiter diskutiert werden müssen. Hierbei wurde auf die Bereiche Open Source und Open Access verwiesen, die über die anfänglichen Diskussionsprozesse mittlerweile hinaus sind und eine Professionalisierung erfahren haben.


Vollständige Dokumentation des Workshops

 

 


Beitrag teilen

Ansprechpartner

Dieter Müller
Dr. Dieter Müller
Empowerment & Capacity Building Leitung
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 60