Neuigkeiten

19.08.2015

Jahresbericht erschienen

Die Technologiestiftung Berlin setzt Technologiethemen auf die Agenda der Stadt. Jetzt ist der Jahresbericht 2014 erschienen und informiert über diese Arbeit.


Beitrag teilen

Die Arbeitsschwerpunkte der Technologiestiftung lagen 2014 bei Open Data, Smart Home Technologien, Assistenzsystemen im Verkehrsbereich und digitalen Lehrmitteln (Open Educational Resources). Die Technologiestiftung untersuchte deren Potenziale für Berlin, machte diese weit über Fachkreise hinaus bekannt und gab Empfehlungen, wie die Themen strategisch weiterentwickelt werden können. Im Februar beispielsweise erschien eine Studie, die den volkswirtschaftlichen Nutzen von Open Data für Berlin erstmals bezifferte und seither über die Stadtgrenzen hinaus zitiert wird. Im Mai stellte die Stiftung gemeinsam mit Berlins Bildungsstaatssekretär Mark Rackles und Leonhardt Dobusch, Juniorprofessor an der Freien Universität Berlin, ein Benchmark für den Einsatz von Open Educational Resources in Berlin vor, das ebenfalls große Aufmerksamkeit erregte.

Neben Studien wie diesen führte die Technologiestiftung Projekte durch, die Innovationen aus Berlin voranbringen und die digitale Kompetenz der Berlinerinnen und Berliner stärken. Im Sommer stellte sie gemeinsam mit Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer die Internetseite www.berlin-innovation.de vor, ein virtuelles Schaufenster, das möglichen Anwendern Innovationen aus der Hauptstadt präsentiert. Im Dezember startete sie gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation und der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz die Kampagne Smarte Bürger - Verbraucherschutz in der digitalen Welt und hatte eine gute Resonanz in der Öffentlichkeit.

Mehr Informationen zur Arbeit finden sich im Jahresbericht, der hier als Download zur Verfügung steht.


Beitrag teilen

Ansprechpartner

Frauke Nippel
Frauke Nippel
Geschäftsstelle Vorstand Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail schreiben +49 30 209 69 99 14