• Thema Stiftung

Warum wir unsere Seite überarbeitet haben

  • Rubrik Aus der Stiftung
  • Veröffentlichungsdatum 17.11.2021
Frauke Nippel

Die Kommunikation im Netz entwickelt sich rasant; weil sich die technischen Möglichkeiten unglaublich schnell verbessern, vor allem aber auch, weil das Verhalten der Nutzer:innen sich ständig verändert. Wir haben deshalb jetzt unseren Internetauftritt überarbeitet und laden alle Kund:innen und Partner:innen ein, noch mehr mit unserer Seite zu arbeiten. Seit dem 03.11. ist der Relaunch online.

 

2013 hatten wir zuletzt unsere Webseite neugestaltet. Können Sie sich noch daran erinnern, wie lange sie damals täglich online waren, wie viele Mails und Kurznachrichten sie verschickt und welche Internetseiten Ihnen am besten gefallen haben? Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie deutlich häufiger zu gedruckten Informationen gegriffen und weniger Social Media-Kanäle genutzt haben als heute. Ausführlich Recherchen via Handy dürften eher die Ausnahme gewesen sein, heute sind sie alltäglich. Auf die Veränderungen haben wir reagiert und nutzen auch die technischen Möglichkeiten, die sich in den letzten Jahren entwickelt haben.


Mehr Inhalte

Laut Satzung ist einer unserer Stiftungszwecke die Kommunikation zu Innovationsthemen in der Region. Wir sind inhaltlich getrieben und haben immer sehr viel Wert auf die Präsentation dieser Inhalte gelegt, doch solange das Internet vor allem ein Recherchetool war, das half, wichtige Informationen zu identifizieren, um diese dann in gedruckter Form zu lesen, ging es für uns vor allem darum, Downloads leicht auffindbar und in passenden Download-Formaten zu präsentieren. Das haben wir geändert und präsentieren nun unsere Inhalte wesentlich ausführlicher als bisher.

Lange Zeit war die ausführliche Präsentation von Inhalten auch deshalb nicht sinnvoll, weil darunter die Lesbarkeit der Inhalte litt. Heute ist es kein Problem mehr, Inhalte für Desktop- oder Handynutzung optimiert darzustellen, so dass selbst ausführliche Recherchen über das Handy kein Problem mehr darstellen und immer häufiger werden.


Geändertes Zusammenspiel von Homepage und Social Media-Kanälen

Seit Jahren sind wir auf den Social Media-Kanälen unterwegs. Unsere Follower:innenzahlen steigen kontinuierlich. Auch wissen wir, dass unsere Tweets und Posts beachtet und die Verlinkungen zu Blogbeiträgen und Veranstaltungshinweisen geklickt werden. Aktuelles über Twitter, LinkedIn & Co. schnell an unsere Community weiterzugeben, ist also wichtiger, als neue Besucher:innen unserer Seite, die sich für Themen wie Smart City und Digitale Bildung interessieren, zuerst über Aktuelles zu informieren. Wer Interesse an den aktuellen Themen hat, kann jederzeit über die entsprechenden Icons auf der Homepage unsere Nachrichten ansehen und uns dann folgen.
 

Transparenz der Arbeit wird immer wichtiger

Außerdem war es uns wichtig, die Stiftung noch ausführlicher vorzustellen als bisher. Wer wir sind, wie wir arbeiten und welche Mittel wir verwenden, ist wichtig, um unsere Arbeit zu verstehen und einzuordnen. Wir wollen transparent sein und haben deshalb besondere Sorgfalt auf die Darstellung der Stiftung gelegt.
 

Ihre Meinung interessiert uns!

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserer neuen Homepage bei Ihren Interessen abholen, Informationen bereitstellen, die Sie wichtig finden und eine unkomplizierte Seite zur Verfügung stellen. Wie finden Sie die neue Seite? Vermissen Sie etwas? Schreiben Sie uns – gerne auch Ihre Kritik.