Unsere offene Werkstatt im Januar: Mehr als leuchten und blinken

  • Thema Bildung

Unsere offene Werkstatt im Januar: Mehr als leuchten und blinken

  • Veröffentlichungsdatum 31.01.2022
Frauke Nippel

Computer, Arduino, Powerbank, LED-Lämpchen, USB-Adapter und eine leere Kassettenhülle: Mehr braucht man nicht, um innerhalb von 120 Minuten zu lernen, wie Coden funktioniert – und das nicht rein theoretisch, sondern ganz konkret. Am Ende gab es sogar noch zwei Arbeitsgruppen, die sich mit der Programmierung und Installation einer App für ihre Beleuchtung beschäftigen bzw. gemeinsam Ideen für die weitere Gestaltung der Hardware entwickeln konnten.

Coden ist kein Hexenwerk

Die Utensilien für den Abend hatte das Team der Offenen Werkstatt, das aus Carolin und Ninett sowie der mittlerweile zur Technischen Universität gewechselten Sara besteht, vor der Veranstaltung verschickt, so dass man gleich zur Sache kommen konnte. Das Team zeigte nicht nur, dass und wie man auf bereits offen zu Verfügung stehenden Code zugreifen kann und diesen auf einem Mikrocontroller installiert. Es wurde auch im Code selbst gearbeitet. Abschnitte wurden ausgegraut bzw. aktiviert, so dass der Mikrocontroller die Lämpchen farbig leuchten oder auch blinken ließ.

Auch das Team selbst, das die Werkstattveranstaltung erstmals auf nur zwei Stunden komprimiert hatte, war erstaunt darüber, wie schnell die Gruppe vorankam. Diese Geschwindigkeit ist sicher zu einem Gutteil der sorgfältigen Vorbereitung und der Konzentration der Gruppe zu verdanken, zeigt aber auch, dass Coden kein Hexenwerk ist, wirklich in seinen Grundzügen schnell zu verstehen ist und auch Spaß macht.

Egal, ob die Teilnehmer:innen – bei dieser Werkstatt waren es 17 – die neue Hard- und Software jetzt nutzen, um besser gesehen zu werden, den Hund beim Gassigehen im Auge zu behalten oder auch schon mal erste Ideen für die Weihnachtsdeko 2022 zu entwickeln: Neben einem netten Gadget nehmen alle ein Grundverständnis davon mit, wie smarte Steuerung, also die Digitalisierung eines Schaltprozesses, funktioniert. Damit haben wir unser Ziel erreicht.

 

Werkstatt im CityLAB

Die Werkstatt im CityLAB ist ein Raum für Experimente mit Methoden aus der Farbpalette der Elektrotechnik und Informatik – und allem, was Eure Kreativität noch anspricht.