• Thema Reallabor

Open Data gegen Fahrradklau

  • Rubrik Aus der Stiftung
  • Veröffentlichungsdatum 14.09.2021
Frauke Nippel

Die Berliner Polizei hat die Daten, die sie zu Fahrraddiebstählen erfasst, offengestellt und wird die Publikation jetzt täglich aktualisieren. Dabei wurde sie im Vorfeld von unseren Kolleginnen Victoria Boeck und Lisa Stubert von der Open Data Informationsstelle (ODIS) beraten. Als die Nachricht in der letzten Woche veröffentlicht wurde, fragte bei uns die Presse nach dem Nutzen einer solchen Offenlegung. Für uns ein guter Anlass, die Idee zu vermitteln, die hinter der Open Data-Strategie für Berlin steht.

Was soll man mit einer Tabelle anfangen, in der chronologisch die Fahraddiebstähle von Berlin aufgelistet sind? Betroffen darüber sein, dass es durchschnittlich rund 60 Fahrräder sind, die so jeden Tag in Berlin verschwinden? Sicher, das Problem einmal so nüchtern vor Augen geführt zu bekommen, ist schon etwas. Offensichtlich ist jedes Fahrrad gefährdet. Die Angaben zum Wert der gestohlenen Fahrräder bewegt sich zwischen 50 und über 5.­­­000 Euro. Aber natürlich stecken in der Tabelle viel mehr Informationen, zum Beispiel werden Zeit- und Raumangaben gemacht.

Bereits kurze Zeit nach dem Launch gab es Kommentare und Nachfragen. Auch wurde eine erste Idee hinterlegt: Wie wäre es, die Informationen aus der Tabelle mit Online-Portalen zu verknüpfen, auf denen gebrauchte Fahrräder angeboten werden? Das klingt nach einem guten Anfang. Wir sind gespannt, ob und was aus den offenen Daten entstehen wird.

Erkenntnisse

Wir sind gespannt, ob und was sich aus der Publikation der Fahrraddiebstahldaten ergibt. Und: Wir freuen uns auf weitere Datensätze, die im Open Data-Portal veröffentlicht werden und weitere Chance und Perspektiven bieten.

ODIS

Ein geöffneter Laptop auf dessen Bildschirm eine digitale Grafik zu sehen ist.

Die Open Data Informationsstelle (ODIS) ist ein Projekt in Zusammenarbeit zwischen der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie, und Betriebe und der Technologiestiftung Berlin, um das Open Data-Angebot in Berlin weiterzuentwickeln. ODIS unterstützt die Berliner Verwaltung im Umgang mit und der Bereitstellung von offenen Daten.


Zielgruppe

Verwaltung